Das Kind, das schreibt

Von der Stummheit zur Wortgewalt - Hanns-Josef Ortheils Erinnerungen

  • Von Friedemann Kluge
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Hanns-Josef Ortheil bleibt sich selbst treu. Nachdem er in all seine bisherigen Werke Autobiographisches einfließen ließ, tut er es hier in ganz besonderer Weise und provoziert zugleich die Frage, was an diesem »Roman einer Passion« (so der Untertitel) eigentlich noch »Roman« sei. Was der Verfasser hier vorlegt, sind autobiographische Aufzeichnungen reinsten Wassers.

Er, dessen Mutter nach dem tragischen Tod von vier Söhnen über Jahre hinweg verstummte, wuchs zunächst selbst in Stummheit auf und zeichnet hier nach, wie er - vor allem mit Hilfe des Vaters - im Alter von etwa sieben Jahren zum Sprechen, vom Sprechen zur Sprache und von der Sprache zum Schreiben kam. Das alles tut er zwar aus heutiger Sicht, bedient sich aber - unter Verwendung eigener kindlicher Aufzeichnungen - der kindgemäßen Sprache des kleinen Hanns-Josef. Oder, in seinen eigenen Worten: »Ich sehe mir zu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 444 Wörter (2852 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.