Bernd Zeller 30.03.2016 / Kommentare

Einfach mal umschalten

Vorbild Sommerzeit: Nicht nur Uhren werden im Interesse des allgemeinen Wohlbefindens umgestellt, weiß Bernd Zeller

In unserem heutigen Bericht befassen wir uns mit den Möglichkeiten, die sich aus dem ungezwungenen Umgang mit Instrumenten zur Anzeige technischer Größen ergeben. Wie wir gerade sehen, lässt sich mit dem Umstellen der Uhr Zeit gewinnen. Abends bleibt es länger hell, genau genommen wird es früher spät. Man spart Sonnenenergie, die zur Erzeugung von Strom gebraucht würde, um das Licht einzuschalten. Morgens bleibt es länger dunkel, aber das merkt man nicht, weil man da noch schläft. Es kommt also zu dem unerwarteten Effekt, dass man mit dem Vorstellen der Uhr, durch das eine Stunde verschwindet, Zeit gewinnt. Dagegen kann niemand etwas haben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: