Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ganz Wolfsburg ist entzückt

Der Sieg gegen Real Madrid könnte für die Fußballer des VfL eine langfristige positive Wirkung haben

  • Von Alexander Ludewig
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Reaktionen nach dem 2:0 gegen Real verrieten, dass kaum jemand in Wolfsburg damit gerechnet hatte. Umso mehr gilt jetzt: Nur in der Champions League kann der VfL in dieser Saison noch punkten.

Luiz Gustavo wirkte wie ein Fremdkörper. Nicht im Spiel gegen Real Madrid. Da war er im defensiven zentralen Mittelfeld Teil einer überragenden Wolfsburger Mannschaft. Aber später, nach diesem 2:0-Sieg, den in dieser souveränen Art und Weise kaum jemand für möglich gehalten hatte, fiel der Brasilianer besonders auf. Um ihn herum: Staunen, Jubel. Gestandene Nationalspieler und Weltmeister berichteten mit großen Augen vom gerade Erlebten. Luiz Gustavo blieb cool.

»Ich kenne das ja schon«, sagte der 28-Jährige trocken. Mit dem FC Bayern warf er 2012 die Königlichen im Halbfinale aus der Königsklasse. Und ein Jahr später gewann Gustavo mit den Münchnern sogar die Champions League. Es waren aber nicht die Erinnerungen an die Erfolge, die ihn am späten Mittwochabend so gelassen machten. Es war vielmehr der Ausblick auf den kommenden Dienstag, auf das Viertelfinalrückspiel in Madrid: »Ich weiß genau, wie schwierig es ist, im Bernabeu zu ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.