Wölfe reißen seit Jahresbeginn 55 Schafe

Arneburg. Tödliche Angriffe von Wölfen auf Weidetiere haben seit Jahresanfang in Sachsen-Anhalt zugenommen. Bislang gab es 16 Attacken, bei denen vermutlich ein Wolf der Angreifer war, wie der Experte der Referenzstelle Wolfsschutz, Andreas Berbig, in Arneburg sagte. Dabei wurden 55 Schafe, 23 Damwildtiere und zwei Ziegen getötet. Im Vorjahr registrierte die Referenzstelle insgesamt 21 tödliche Vorfälle. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung