Werbung

Fidel Castro trat wieder öffentlich auf

Havanna. Der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro ist nach Monaten erstmals wieder öffentlich aufgetreten. Das kubanische Fernsehen zeigte ihn am Donnerstag (Ortszeit) beim Besuch einer Schule, die nach der Revolutionskämpferin und Castros späteren Schwägerin Vilma Espín (1930-2007) benannt ist. Anlass war ihr 86. Geburtstag. Fidel Castro, der im August 90 Jahre alt wird, wurde im Gespräch mit Schülern und Lehrern gezeigt. Der Auftritt des Revolutionsführers erfolgte wenige Tage vor dem 7. Parteitag der Kommunisten in Kuba. Vom 16. bis 18. April kommen rund 1000 Delegierte zusammen, um über die künftige Politik zu beraten. Der Parteitag findet alle fünf Jahre statt. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung