Werbung

Mikl-Leitner gibt Posten als Innenministerin auf

Wien. Die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, die durch ihren strikten Abschottungskurs in der europäischen Flüchtlingspolitik bekannt wurde, gibt ihr Amt Medienberichten zufolge auf. Die ÖVP-Politikerin kehre nach Niederösterreich zurück. Sie soll in dem Bundesland zur Nachfolgerin von Landeshauptmann Erwin Pröll aufgebaut werden, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Samstag. Neuer Innenminister soll demnach Wolfgang Sobotka (ÖVP) werden. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!