Dortmund schont Schalke

Das 2:2 im Derby war für den BVB nur Zwischenstation vor dem Rückspiel in Liverpool

  • Von Andreas Morbach, Gelsenkirchen
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Um ihn herum dröhnte gerade die Zeile »Tausend Feuer in der Nacht«, doch für die Schalker Vereinshymne hatte Sead Kolasinac in dem Moment kein Ohr. Mit ausgestreckten Armen, die Handinnenflächen nach oben gerichtet, die Augen geschlossen, stand der Linksverteidiger der Königsblauen auf seiner Position - versunken im Gebet für einen positiven Ausgang des Nachmittags. 45 überwiegend langweilige Minuten später beteten dann die 61 670 Zuschauer in der Gelsenkirchener Arena - für eine aufregende zweite Hälfte. Ihr Wunsch wurde definitiv erhört, der von Kolasinac zum Teil: Schalke und Dortmund trennten sich im Revierderby 2:2, für die Westfalen wuchs der Rückstand auf Bayern München im Meisterschaftszweikampf damit auf sieben Zähler an.

Kummer waren die Schalker zuletzt ohnehin gewöhnt, verstärkt wurde das mulmige Gefühl nun durch die Aufstellung des BVB: Vier Tage vor dem Viertelfinalrückspiel in der Europa League in Liverpool war den ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 608 Wörter (4040 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.