Stehende Ovationen für Fidel

89-jähriger Revolutionsführer wird beim Parteikongress in Havanna gefeiert

  • Von Andreas Knobloch, Havanna
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Zum Abschluss des Parteikongresses in Havanna blieb ein Generationswechsel in der Führungsriege aus: Der 84-jährige Parteichef Raúl Castro wurde wie sein Stellvertreter, der 85-jährige Machado Ventura, bestätigt.

Es könnte Fidel Castros letzter Auftritt auf einem Parteitag gewesen sein. »Die Zeit eines jeden von uns kommt, aber die Ideen der kubanischen Kommunisten werden überdauern«, erklärte der historische Führer der kubanischen Revolution mit an einigen Stellen zitternder Stimme am Dienstag auf der Abschlusssitzung des VII. Kongresses der Kommunistischen Partei Kubas (PCC) in Havanna.

Vor den knapp 1000 Delegierten im Palacio de Convenciones, dem Tagungsort des Parteikongresses, sagte Fidel Castro, der im Sommer seinen 90. Geburtstag feiert, es sei »vielleicht eines der letzen Male, dass ich in diesem Saal spreche«. Er bedankte sich für die Einladung und beglückwünschte die Versammelten, allen voran seinen Bruder Raúl Castro, für die »großartigen Anstrengungen«, während das kubanische Fernsehen Gesichter von Delegierten mit Tränen in den Augen zeigte. »Perfektionieren wir, was perfektioniert werden muss, mit klarer Loyalität und verein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 560 Wörter (3866 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.