Hauptsache gegen die Antifa

SPD, LINKE, Grünen und CDU lehnen Wahl des früheren Republikaners und AfD-Abgeordneten Galau ins Parlamentarische Kontrollkommission weiter ab

Eine mögliche Wahl des AfD-Abgeordneten Andreas Galau in das Kontrollgremium des brandenburgischen Landtags bleibt weiter umstritten. Ohnehin würde der Kandidat ganz eigene Schwerpunkte setzen: Den Kampf gegen links.

Potsdam. Der brandenburgische Landtagsabgeordnete Andreas Galau wusste lange Jahre nicht, wo seine politische Heimat liegt. Seine Karriere zunächst bei der Schüler Union in Berlin beginnend, trat der heutige AfD-Politiker - beinahe konsequent - 1985 zunächst der CDU bei. Dort hielt es ihn jedoch nicht besonders lange: Bereits zwei Jahre später zog es ihn zur rechten Kleinstpartei der Republikaner, die er 1992 gegen die FDP und schließlich 2013 gegen eine Mitgliedschaft bei der rechtspopulitischen AfD eintauschte, die ihm schließlich sein Landtagsmandat bescherte.

Galaus Vergangenheit bei den Republikanern ist nun der Grund für die anderen Fraktionen des Potsdamer Landtags, dem Rechtspopulisten die Wahl ins Parlamentarische Kontrollkommission (PKK) zu verwehren. Drei Mal ist der AfD-Kandidat bisher durchgefallen. Das Gremium erfüllt durchaus sensible Aufgaben: Das PKK kontro...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 418 Wörter (2858 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.