Werbung

220 000 Besucher im NS-Dokuzentrum

München. Im ersten Jahr nach der Eröffnung haben knapp 220 000 Menschen das NS-Dokumentationszentrum in München besucht. Damit seien die Erwartungen übertroffen worden, sagte Direktor Winfried Nerdinger am Donnerstag laut Mitteilung. Mehr als 1000 Schüler-, Touristen- und andere Gruppen seien schon durch die Ausstellungen geführt worden. An Seminaren und Fortbildungen hätten etwa 20 000 Interessenten teilgenommen. Das NS-Dokumentationszentrum habe sich als »lebendiges Haus der Information und Diskussion« etabliert. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!