Bayern München scheitert an Atlético Madrid

Zum dritten Mal in Folge scheidet der Fußballrekordmeister im Halbfinale der Champions League aus

  • Von Klaus Bergmann, Christian Kunz und Manuel Schwarz, München
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Trotz starker Vorstellung im Rückspiel können die Spieler des FC Bayern ihrem Trainer Pap Guardiola auch im dritten und letzten Amtsjahr kein Finale in der Königsklasse schenken. Wieder ist ein spanisches Team besser.

Adiós Triple, adiós FC Bayern. In einer dramatischen Fußballnacht hat sich der Halbfinalfluch des deutschen Meisters unter Trainer Pep Guardiola auf bitterste Weise fortgesetzt. Beim Sturmlauf ins Champions-League-Finale wurden die Münchner von einem Kontertor des Franzosen Antoine Griezmann in der 54. Spielminute jäh gestoppt. Trotz eines 2:1 (1:0)-Siegs schieden die Münchner aus.

Der unglücklichste Mann am Dienstagabend war Thomas Müller. Nach dem Führungstor von Freistoßschütze Xabi Alonso (31.) unterlief dem Weltmeister ein folgenschwerer Fehlschuss vom Elfmeterpunkt. Der sonst so sichere Schütze scheiterte vor 70 000 geschockten Zuschauern am starken Atlético-Torwart Jan Oblak (34.). So reichte letztlich auch Robert Lewandowskis Siegtor in der 74. Minute und ein gehaltener Elfmeter von Weltmeister-Keeper Manuel Neuer in der Schlussphase nicht mehr, nachdem die Münchner das Hinspiel 0:1 verloren hatten.

Nach dem Schlusspf...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.