Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Protest am Brenner

Schwarzer Block mobilisiert gegen Grenzschließung

  • Von Wolf H. Wagner, Florenz
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Mehr als 500 Demonstranten aus ganz Europa protestierten am Wochenende gegen die österreichischen Grenzmaßnahmen am Brenner. Es kam zu Straßenschlachten mit der Polizei.

Mehr als 500 Demonstranten hatten sich am Samstag in der Südtiroler Gemeinde Brenner eingefunden. Aus Italien, Deutschland, Spanien und Frankreich reisten sie an, um gegen die neuen Grenzmaßnahmen und Kontrollen der österreichischen Behörden zu protestieren. Auf der Gegenseite hatten sich die österreichische Polizei und italienische Sicherheitskräfte bereit gemacht.

Teilnehmer des Protestzuges versuchten, auf die österreichische Seite der Grenze zu gelangen, wie ein Fotograf der Nachrichtenagentur AFP beobachtete. Der Grenzübertritt wurde von der Polizei verhindert. Anschließend kam es Auseinandersetzungen mit einem »Schwarzen Block«, aus dem heraus Feuerwerkskörper und Steine flogen. Polizei und Carabinieri reagierten mit Tränengas und Wa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.