Werbung

Nachtwölfe besuchen Berliner Ehrenmale

Mitglieder des ultranationalistischen russischen Motorradclubs »Nachtwölfe« wollen an diesem Montag um 9.30 Uhr anlässlich der Siegesfeier am Sowjetischen Ehrenmal in Treptow vorfahren. Von dort soll es auf einem Rundkurs über die Ehrenmale im Tiergarten und in der Schönholzer Heide wieder nach Treptow zurückgehen, um anschließend die orthodoxe Kathedrale »Christi Auferstehung« anzufahren. Laut Polizei sind 200 Teilnehmer für die Motorradfahrt angemeldet. Die sogenannte Siegesfahrt auf den Spuren der Roten Armee von Moskau bis Berlin findet das zweite Jahr in Folge statt. Bisher wurden wesentlich weniger Teilnehmer als im Vorjahr gezählt. Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) feiert am Montagnachmittag in Treptow. nic

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!