Landung ungewiss

Erneute Verzögerungen bei Genehmigungen machen BER-Eröffnung 2017 unwahrscheinlich

  • Von Nicolas Šustr und Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Für eine Eröffnung 2017 des Flughafens BER will nicht mal mehr der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) garantieren.

Es gibt weitere Verzögerungen im Genehmigungsverfahren für den Großflughafen BER. Das bestätigt der Landrat des brandenburgischen Landkreises Dahme-Spreewald, Stephan Loge (SPD), dem »nd«. Ihm untersteht die für den BER zuständige Bauordnungsbehörde. Dabei handle es sich um einen Teilbereich der Entrauchungsanlage, dessen Umbau nicht wie erwartet Ende Juni genehmigt werden könne. Bereits am Vorabend hatte Loge im Fernsehen erläutert, dass es sich dabei im Detail um den fünften Nachtrag zur Baugenehmigung handle, bei dem es laut Flughafengesellschaft um die Aufteilung der Entrauchungsanlage im Fluggastterminal in mehrere kleinere Anlagen gehe.

Nach den neuerlichen Verzögerungen bei den offenen Baugenehmigungen für den Großflughafen BER in Schönefeld wächst die Skepsis bei den Verantwortlichen. »Ich kann nach dem heutigen Stand nicht mehr ausschließen, dass wir mit der Eröffnung im Jahr 2018 landen werden«, erklärte Berlins Regieren...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 760 Wörter (5203 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.