Novum in der Parlamentsgeschichte

Ex-Pirat und Abgeordneter Oliver Höfinghoff ist offenbar LINKEN-Mitglied, aber bleibt weiterhin Teil der Piratenfraktion

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Wo Oliver Höfinghoffs politische Sympathien liegen, ist bekannt. Nach seinem Austritt aus der Piratenpartei im Herbst 2014 begann sich der 38-Jährige in der Emanzipatorischen Linken zu engagieren, einem der Parteiflügel der Linkspartei. Sein Mandat im Berliner Abgeordnetenhaus übte Höfinghoff innerhalb der Piraten-Fraktion als Parteiloser aber weiter aus. Eine Rückgabe des Mandats schloss er seinerzeit aus.

Nach Informationen des »neuen deutschlands« ist Höfinghoff jedoch nicht mehr nur Sympathisant der Linkspartei, sondern inzwischen auch deren Mitglied. Höfinghoff selbst sagt: »Das kann ich weder bestätigen noch de...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 307 Wörter (2075 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.