Werbung

Neue Flüchtlingsroute Türkei-Kreta-Italien

Athen. Nach der Schließung der Balkanroute versuchen Schleuserbanden offenbar zunehmend, Migranten aus der Türkei über Kreta nach Italien zu bringen. Inzwischen gebe es Beweise dafür, sagte ein Offizier der griechischen Küstenwache am Mittwoch in Athen. Am Vortag waren 113 Migranten aus Nahost nach Havarie eines kleinen Schiffes auf der griechischen Insel Kreta angekommen. Bereits am Freitag hatte die griechische Küstenwache 65 Migranten gerettet, deren Boot östlich von Kreta in Seenot geraten war. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!