Werbung

Ergo streicht 1800 Stellen in Deutschland

Düsseldorf. Der Versicherungskonzern Ergo will rund 1800 Jobs in Deutschland streichen. Ziel sei es, den bis 2020 geplanten Personalabbau möglichst sozialverträglich zu gestalten, kündigte das Unternehmen am Mittwoch an. Hintergrund sei der Umbau des Konzerns. Schwerpunkt des Personalabbaus werde der Vertrieb sein, sagte ein Sprecher. Die Tochter des weltgrößten Rückversicherers Munich Re hat in Deutschland rund 14 300 Vollzeitstellen. Der Jobabbau soll allein das deutsche Geschäft treffen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!