So wird keiner Frau geholfen

Cornelia Möhring (LINKE) über die Fehler des Prostituiertenschutzgesetzes

Gesundheitsberatung und Anmeldepflicht: Das müsste doch eigentlich im Sinne der betroffenen Frauen sein.
Nein, das ist es nicht. Denn mit der Anmeldepflicht oder Registrierung und der verpflichtenden Gesundheitsberatung wird keine Frau wirklich geschützt. Im Kern bedeutet es sogar eine Verschlechterung ihrer jetzigen Situation, weil Sexarbeiterinnen und Prostituierte gehen ja einem legalen Beruf nach und melden sich bereits über ihre Steuernummer an und zahlen normal Steuern.

Die Frauen sind also bereits heute registriert?
Ja, aber nach dem Steuerrecht. Viele Frauen melden sich da natürlich nicht mit der Berufsbezeichnung »Prostituierte« an, weil dieses Berufsfeld großen Stigmata unterworfen ist. Wenn jetzt die Registrierung verpflichtend wird, müssen sich die Frauen als Prostituierte outen. Das ist problematisch, vor allem in kleineren Kommunen, wo jeder jeden kennt.

Aber holt man die Frauen so nicht aus jenem Dunkelfeld, ...



Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 610 Wörter (4148 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.