Zeit für eine Zeitenwende

Lena Tietgen findet, dass es ein Zurück zu Willy Brandts Bildungspolitik nicht geben kann

Verblüffend, wie sehr die Schulsituation Ende der 1950er Jahre in der BRD der heutigen ähnelt. Damals wie heute führen ein zu starres Bildungssystem und Klagen der Wirtschaft, dass der Bedarf an qualifizierten Nachwuchskräften durch die Schule nicht mehr gedeckt werde, zu Reformbemühen. Die Antwort, auf die Probleme mit der Überwindung des dreigliedrigen Schulsystems und der Einführung der Gesamtschule zu reagieren, kommt einem ebenfalls bekannt vor. Gleiches gilt übrigens für die Ablehnung dieser Reform durch die Politik. Zehn Jahre später investierte immerhin...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 282 Wörter (1884 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.