Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Alle sitzen in einem Drachenboot

Die Mannschaft der Pink Lions lädt ein zum Paddeln gegen Brustkrebs in Fürstenwalde

  • Von Sybille Gurack
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Sport motiviert Brustkrebspatientinnen. In Fürstenwalde paddeln sie jetzt zusammen mit gesunden Menschen.

»Paddeln gegen Brustkrebs« heißt es an diesem Sonnabend von 11 bis 14 Uhr am Bootshaus an der Spree in Fürstenwale. Die Drachenbootsportler der hiesigen Hawle Guss GmbH laden ein. Sie erwarten Erkrankte, Geheilte, Angehörige von Betroffenen, Gesunde und auch die sind gern gesehen, die sich einfach ein paar schöne Stunden am Wasser gönnen bei Grillwurst, Kaffee und Kuchen. Wie im Leben, sitzen an diesem Tag alle in einem Boot. Jeder kann aufs Wasser und sich im Paddeln versuchen.

Auf die Frage, wie die Athleten auf die Idee für diese Aktion gekommen sind, sagt Andrea Lutter: »Wir fahren im Jahr mindestens zu 6 bis 7 Regatten. 2013 sind Vanessa Amthor und mir beim Monkey Jumble in Saarbrücken erstmals Mannschaften aufgefallen, die aus Brustkrebserkrankten bestehen. Das hat uns so beeindruckt. Wir sind beide nicht persönlich von dieser Krankheit betroffen. Aber jeder kennt jemanden, der das ist oder war. Und jeder musste wohl schon erleben...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.