Werbung

Gewerkschaft setzt Streik aus

Die Lehrergewerkschaft GEW hat einen erneuten Warnstreik der angestellten Lehrer in Berlin ausgesetzt. Grund dafür ist nach Angaben der Gewerkschaft ein mit Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) vereinbartes Gespräch in der seit Jahren dauernden Tarifauseinandersetzung. Am 8. Juni soll über die Vorstellungen zu einer Angleichung der Bezahlung von beamteten und angestellten Lehrern in der Hauptstadt gesprochen werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!