Werbung

Venezuela: Protest gegen Lebensmittelknappheit

Caracas. Bei Protesten gegen die Lebensmittelknappheit in Venezuela hat die Polizei Tränengas eingesetzt. Nach Angaben der Journalistengewerkschaft SNTP wurden außerdem elf Journalisten angegriffen und ihre Ausrüstung gestohlen, als sie über die Demonstration am Donnerstag (Ortszeit) in der Hauptstadt Caracas berichteten. Der regierungstreue Bürgermeister von Caracas, Jorge Rodríguez, machte die Opposition für die Zusammenstöße verantwortlich. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!