Rumänische Kommunalwahlen: Sieg für Sozialdemokraten

Geringe Wahlbeteiligung hilft von Korruptionsskandalen betroffener PSD / Neue Umweltschutzpartei erreicht in Bukarest Platz zwei

Bei den landesweiten Kommunalwahlen in Rumänien hat sich am Sonntag eine geringe Beteiligung abgezeichnet. Zwei Stunden vor Schließung der Wahllokale waren nur 42,94 der gut 18 Millionen wahlberechtigten Rumänen zu den Urnen gegangen. Dies gilt als Vorteil für die von Korruptionsskandalen erschütterten Sozialdemokraten (PSD).

Prognosen aus der Hauptstadt Bukarest deuteten auf einen Sieg der PSD hin. Deren Bürgermeisterkandidatin Gariela Firea hat laut Wählerbefragungen dreier Meinungsforschungsinstitute mit 41 bis 42 Proze...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 247 Wörter (1769 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.