Brandenburg zieht mehr Investoren an

Potsdam. In den ersten drei Monaten 2016 siedelten sich mehr Investoren am Wirtschaftsstandort Brandenburg an als abwanderten. Wie das Statistikamt am Montag mitteilte, wurden in diesem Zeitraum 801 Unternehmen neu registriert. Im Vergleich zum ersten Quartal 2015 sei das ein Plus von 3,6 Prozent. Gleichzeitig ging die Zahl der Abwanderungen um zwölf Prozent auf 565 Unternehmen zurück. Allgemein sanken von Januar bis März 2016 die Gewerbeanmeldungen um 4,6 Prozent auf 4706. Zugleich sank die Anzahl der Abmeldungen um 9,1 Prozent auf 4663. Dabei wurden die größten Bewegungen im Kfz-Bereich mit 933 An- und 1033 Abmeldungen sowie im Baugewerbe mit 705 An- und 724 Abmeldungen registriert. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung