Künftig deutsch-dänische Hochschulgipfel

Flensburg. Die Hochschulen in der deutsch-dänischen Grenzregion wollen ihre Zusammenarbeit weiter ausbauen. Künftig werde es regelmäßig deutsch-dänische Hochschulgipfel geben, hieß es am Montag in Flensburg. Dort waren rund 80 Spitzenvertreter der Hochschulen beiderseits der Grenze zusammengekommen. Eingeladen hatten Schleswig-Holsteins Landesregierung, die Region Süddänemark und das dänische Wissenschaftsministerium. Es gehe darum, innovative Ideen aus der Region in konkrete Projekte zu übersetzen, sagte die Kieler Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD). Europaministerin Anke Spoorendonk (SSW) ergänzte: »Wenn wir die Wirtschaft über die Grenze hinweg enger miteinander vernetzen wollen, dann ist der Austausch zwischen Hochschulen und Wirtschaft unentbehrlich.« dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung