Keine Hinweise auf Millionenräuber

Einen Tag nach dem Einbruch in ein Luxus-Uhrengeschäft am Kurfürstendamm gibt es noch keine konkreten Hinweise auf die Täter. Die Versicherung setzte eine Belohnung von 300 000 Euro aus. Der Wert der Beute dürfte im Millionen-Bereich liegen. Die vier maskierten Männer waren kurz nach Mitternacht in der Nacht zu Montag durch einen aufgebrochenen Nebeneingang in das Geschäft gelangt. Dort stahlen sie aus einem Tresor eine unbekannte Summe Bargeld und mehrere hundert teure Luxusuhren. Nach einer Verfolgungsjagd rammten sie einen Polizeiwagen und entkamen mit ihrem beschädigten BMW-Kombi. Verletzt wurde niemand. Dies war der dritte Einbruch am Kurfürstendamm in diesem Jahr. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung