Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Straßenkämpfe bei Protesten in Paris

Massendemonstration gegen Arbeitsgesetz der französischen Regierung / Ein Aktivist lebensgefährlich verletzt / Gewerkschafter, Schüler und Studierende demonstrieren in Paris

Update 20.08 Uhr: Mehrere Spontandemonstrationen in Paris
In Paris scheint es erstmal ruhiger zu werden. Meldungen aus sozialen Netzwerken zufolge laufen aber noch Spontandemonstrationen mit jeweils mehreren hundert Menschen durch die Stadt.

Update 19.25 Uhr: Pariser Polizei zählt nur 80.000 Demonstranten / Mindestens 40 Verletzte und 58 Festnahmen
Während immer noch Demonstranten den Abschlusspunkt erreichen und sich dort noch stellenweise Scharmützel mit der Polizei liefern, gibt es neue Zahlen. Die Pariser Polizeipräfektur hat erklärt, dass sich nur zwischen 75.000 und 80.000 Menschen an den heutigen Protesten beteiligt hätten. Die Gewerkschaft CGT widerspricht: Landesweit hätten ganze 1,3 Millionen Demonstranten an den Aktionen teilgenommen und damit so viele wie noch nie seit Beginn der Proteste gegen die Arbeitsmarktreform. Nach Angaben der CGT wurden mehr als 600 Busse gemietet, um Demonstranten nach Paris zu bringen. Es ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.