Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hamburg knickt ein

Exzellenzinitiative

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Zum Schluss ist Hamburg eingeknickt. Am Donnerstagabend stimmte der rot-grüne regierte Senat einer neuen Runde bei der Eliteförderung im deutschen Hochschulsystem zu. Lange hatte Hamburg die Zustimmung zu der Initiative verweigert. Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) befürchtete, dass mit der von Bund und der Mehrheit der Länder im Frühjahr vereinbarten Festlegung auf acht bis elf Exzellenzuniversitäten die Spaltung des deutschen Hochschulwesens zementieren könnte.

Der Einwand war nicht unbegründet...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.