Werbung

Wenig Erspartes in Berlin und Brandenburg

Berliner und Brandenburger sparen im Bundesvergleich wenig. Pro Kopf legten Berliner im Durchschnitt 1521 Euro pro Jahr auf die hohe Kante, Brandenburger 1469 Euro, wie das Amt für Statistik am Montag für 2014 mitteilte. Trotz eines Anstiegs von jeweils rund acht Prozent liegt die Region damit unter dem Bundesdurchschnitt von 2069 Euro. Kaum zugenommen haben in dem Jahr die privaten Konsumausgaben etwa für Essen, Wohnen und Kleidung, wenn die Preissteigerung herausgerechnet wird. In Berlin waren es 2014 durchschnittlich 17 748 Euro pro Einwohner, in Brandenburg 17 400 Euro. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!