Werbung

Henkel fordert eine Parlamentssondersitzung

Der Senat will in der kommenden Woche über eine Sondersitzung des Abgeordnetenhauses kurz vor der Wahl im September entscheiden. Zunächst seien die Koalitionsfraktionen von SPD und CDU am Zug, sich über die umstrittene Videoüberwachung zu verständigen, sagte der stellvertretende Senatssprecher Bernhard Schodrowski am Dienstag. Die CDU hatte Regierungschef Michael Müller (SPD) aufgefordert, die Sondersitzung zu beantragen, um eine Gesetzesänderung zur Beobachtung »kriminalitätsbelasteter Orte« zu beschließen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen