Mehr Mut zum Bruch

Die auf Wahlen fixierte Strategie von Podemos hat sich im Nachhinein als eher entpolitisierend erwiesen

  • Von Raul Zelik
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Die spanische Linke debattiert nach den Wahlen vom vergangenen Sonntag vor allem über Bündnispolitik und Wahlkampfbotschaften. Doch vielleicht ist es hilfreich, sich zwei ganz andere Ereignisse in Erinnerung zu rufen. So wurde Mitte Juni, kurz vor den Wahlen, der wegen Veruntreuung zu 20 Jahren Gefängnis verurteilte Banker Mario Conde nur wenige Tage nach seiner Festnahme wieder aus der Haft entlassen, nachdem Freunde 300.000 Euro Kaution für ihn gestellt hatten. Bei den Freunden handelte es sich um Vorstandsmitglieder der Stiftung Francisco Franco, die sich die »historische Erinnerung der Jahre 1939 bis 1975« auf die Fahnen geschrieben hat. Im Übrigen eine Stiftung, die Steuergelder vom spanischen Staat bezieht. Eine Woche später dann legte die christdemokratische Autonomieregierung des Baskenlands einen Menschenrechtsbericht vor, demzufolge in der Region seit 1970 4000 Menschen durch Polizeikräfte gefoltert worden sind: Mindestens 35...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1376 Wörter (9682 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.