Werbung

Porzellanmanufaktur mit Millionenverlust

Meißen. Die Staatliche Porzellanmanufaktur Meissen GmbH hat erneut Verluste in Millionenhöhe verbucht. Wie die Firma am Dienstag mitteilte, wurde das Geschäftsjahr 2015 mit einem Minus von 12,1 Millionen Euro abgeschlossen - bei einem Umsatz von 39,2 Millionen Euro. Es handle sich vor allem um Sondereffekte durch Rückstellungen und Abschreibungen für die italienische Tochter Meissen Italia. Bis Jahresende soll die Villa Meissen in Mailand geschlossen werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!