Tarifabschluss für Flugbegleiter fix

Nach dreijährigem Streit Schlichtung zwischen Lufthansa und Gewerkschaft UFO

  • Von Jörg Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Mehr Geld, mehr Ausbildung, weniger Altersversorgung: Das sind einige Ergebnisse der am Dienstag verkündeten Schlichtung.

Der Streit auch mit der zweiten Gewerkschaft ist beendet. Am Dienstagnachmittag traten die Unabhängige Flugbegleiterorganisation (UFO) und Lufthansa zusammen mit Matthias Platzeck vor die Presse und verkündeten die frohe Botschaft. Die Schlichtung unter Leitung des ehemaligen brandenburgischen Ministerpräsidenten hat knapp sechs Monate gedauert; nach drei Jahren Tarifkonflikt, dem dicksten Streik in der Geschichte der Lufthansa und unzähligen Verhandlungsrunden. Nun müssen noch die UFO-Mitglieder dem Ergebnis zustimmen.

Im Ergebnis schlossen der Konzern und die Flugbegleitergewerkschaft 29 Tarifverträge unter anderem zur Vergütung, zu Weiterbildungsfragen und vor allem zur Alters- und Übergangsversorgung für die rund 19 000 FlugbegleiterInnen der Lufthansa.

Konkret erhalten die Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Geld, gestaffelt und bei einer Laufzeit bis 2019. Eine Einmalzahlung von 3000 Euro für das Jahr 2015 wurde bereits ausg...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 420 Wörter (3087 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.