Werbung

Gera darf Kredit über 29,5 Millionen aufnehmen

Erfurt. Das hoch verschuldete Gera darf einen Kredit über 29,5 Millionen Euro aufnehmen. Das Land gab dafür grünes Licht. Damit solle die Stadt das Anlagevermögen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) wie Busse, Straßenbahnen und Immobilien aus der Insolvenzmasse zurückkaufen können, sagte der Präsident des Landesverwaltungsamtes, Frank Roßner, am Freitag. Ziel sei, dass der ÖPNV Ende 2016 wieder unter Regie der Stadt fahre. Die Verkehrsbetriebe waren 2014 im Zuge der Stadtwerke-Pleite in die Insolvenz gerutscht. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!