Steckdose für Kreuzfahrer kaum genutzt

Ist das Landstromprojekt in Hamburgs Hafen ein Flop?

  • Von Hermannus Pfeiffer, Hamburg
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Sonnenschein und Traumschiffe gehören zusammen. Die Rostocker Reederei Aida bricht mit dieser Regel. Ihr neuestes Schiff fährt im Sommer wie im Winter von Hamburg-Altona ab. Vor Schnee und Regen schützt eine Spezialfolie, die das Deck überspannt und doch die UV-Strahlung für ein Sonnenbad im Liegestuhl durchlässt. Wochenweise soll die »Aidaprima« zum Metropolen-Törn auslaufen. Hamburg erhofft sich davon wieder mehr Kreuzfahrttouristen: »Nur« 519 000 waren es 2015. Die Geschäftsführerin der Kreuzfahrtterminals, Sacha Rougier, will 2018 die Marke von einer Million knacken.

Jeden zweiten Tag läuft ein Traumschiff in den Hamburger Hafen ein - und hinterlässt seine Spuren im Stadtklima. Für die Experten vom Naturschutzbund NABU sind auch moderne Kreuzfahrtschiffe »dreckige Abgasschleudern«. Schließlich laufen die Schiffsmotoren selbst dann, wenn die Pötte am Kai liegen - um Strom für den Bordalltag zu erzeugen.

Mit den rauchenden Schornstein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 499 Wörter (3439 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.