Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Tierversuche an Jenaer Institut ruhen weiter

Jena. Das Jenaer Leibniz-Institut für Alternsforschung wird wahrscheinlich erst in einigen Monaten wieder Tierversuche aufnehmen können. Zwar habe das Institut nach dem Zwangsstopp Anfang Mai den Großteil der Versuche inzwischen neu beantragt, wie MDR Thüringen am Samstag unter Berufung auf eine Sprecherin berichtete. Doch die Prüfungen der Behörden und die nötigen Nachbesserungen im Institut würden einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Staatsanwaltschaft Gera wirft dem Leibniz-Institut vor, zu viele genmanipulierte Mäuse gezüchtet und mit den Tieren auch ohne Genehmigung experimentiert zu haben. Nach einer Durchsuchung des Landeskriminalamts wurden Anfang Mai 25 Versuchsreihen und Forschungsarbeiten gestoppt. Davon sind 45 Nachwuchswissenschaftler betroffen, die zurzeit in Jena ihre Doktorarbeiten schreiben. Die verantwortlichen Leiter des Tierhauses wurden versetzt. Nach Angaben des Instituts sind für die Aufgabe inzwischen zwei weitere Fachleute eingestellt worden. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln