Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Pannenpolizisten

Von Tom Mustroph , Culoz

  • Von Tom Mustroph
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

»Fin de Course« steht an dem Polizeifahrzeug. Wurde in früheren Jahren der Fahrzeugkonvoi der Tour de France mit dem Besenwagen abgeschlossen, so ist jetzt an seinem Ende ein Kleinbus der Polizei. Er ist wohl eher nicht dafür gedacht, überführte Doper oder Motorenbenutzer gleich aus dem Rennen in die Zelle zu befördern. Die erhöhten Sicherheitsvorkehrungen bei der Tour nach dem Anschlag in Nizza führten nun auch zu diesem zusätzlichen Fahrzeug.

Pech nur, wenn das Material der Polizei Touranforderungen nicht gerecht wird. Am Start der 14. Etappe staute sich ein ganzer Fahrzeugstrom hinter dem Polizeifahrzeug. Es war nicht gemäß der Aufschrift »Fin de Course« ganz am Ende der Kolonne geparkt, sondern mittendrin....


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.