Akademische Weihen als Karrierefalle

Rumänische Politiker wollen Titel wieder ablegen

  • Von Thomas Roser, Belgrad
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Für wahre Wissenschaftler sind akademische Weihen Bestätigung und Krönung ihrer Forschungsmühen. Andere sehen im Doktortitel ein Karrieresprungbrett. Doch ob Geltungs- oder Machtsucht, kompensierte Minderwertigkeitskomplexe oder Forschungseifer Pate stehen: Europaweit offenbaren Würdenträger einen unbändigen Drang zum Doktorhut.

Die liebe Zeit ist aber für ehrgeizige Berufspolitiker ein knappes Gut. Über Plagiatsvorwürfe sind von Ungarns Ex-Präsident Pal Schmitt über den deutschen Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg bis zu Rumäniens Ex-Premier Victor Ponta europaweit mehrere Amtsträger gestrauchelt. Doch in Rumänien hat man längst begriffen: Zweifelhaft ergatterte Doktortitel sind eher eine Karrierefalle. Reihenweise versuchen Politiker derzeit, sich ihrer Doktortitel zu entledigen. Wie das Bild...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 371 Wörter (2691 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.