Bauboom hinter Gittern

Sachsen investierte eine halbe Milliarde Euro in JVA

Dresden. Sachsen hat von 1991 bis 2015 rund 560 Millionen Euro in die Sanierung und den Neubau von Haftanstalten investiert. Das teilte das Justizministerium in Dresden mit. Damit ist die Modernisierung aber noch nicht abgeschlossen. In den kommenden Jahren errichtet Sachsen gemeinsam mit Thüringen in Zwickau-Marienthal eine rund 150 Millionen Euro teure Justizvollzugsanstalt (JVA) mit 820 Haftplätzen. Für Sachsen sind 450 Haftplätze geplant, für Thüringen 370. Ein weiterer Punkt ist die Sanierung der JVA Torgau.

»Die bauliche Gestaltung einer modernen Justizvollzugsanstalt muss eine Umgebung schaffen, die einerseits allen Sicherheitsanforderungen genügt und gleichzeitig die Motivation und d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 309 Wörter (2287 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.