Waldemar Kesler 25.07.2016 / Kultur

Mit Comics alt werden

Der Berliner Verlag Reprodukt hat zwei Bände aus der epischen Comicreihe »Love and Rockets« herausgebracht

Der Reprodukt-Verlag hat für die deutsche Independent-Comicszene eine ähnlich große Bedeutung wie die Reihe »Love and Rockets« der Gebrüder Hernandez für die US-amerikanische. Deshalb ist es angemessen, dass Reprodukt zur Feier seines 25-jährigen Bestehens zwei Bände aus dem Erzähluniversum von »Love and Rockets« veröffentlicht. »Der Tod von Speedy« aus dem Jahr 1989 war der erste von dem Verlag publizierte Band. Der Titel ist allerdings seit etlichen Jahren vergriffen. »Liebe und Versagen« kam 2014 heraus und ist der finale Akt einer Liebesgeschichte, die bereits in »Der Tod von Speedy« gärt. Dass zwischen diesen beiden Teilen genau 25 Jahre liegen, ist natürlich für den Verlag ein besonderer Clou.

Die Reihe der »Love and Rockets«-Comics wächst seit den achtziger Jahren bis heute. Sie bestehen aus mehreren Haupt- und Nebenerzählsträngen, einzelnen Kurz- und Witzgeschichten oder auch surrealen Einschüben, in denen der magische Rea...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: