Werbung

Taucher kartieren pflanzen für Naturschutz

Neuglobsow. Sporttaucher wollen künftig in brandenburgischen Seen Daten über die Pflanzenwelt sammeln. Das soll Erkenntnisse liefern, in welchem Zustand sich ein Gewässer befindet. »Je trüber ein See ist, desto weniger Wasserpflanzen können wachsen«, sagt Projektbetreuerin Silke Oldorff vom Naturschutzbund (NABU). Die Daten sollen dem Land Brandenburg zur Verfügung gestellt werden, das regelmäßig bei der EU über Naturlebensräume berichten muss. Landesumweltamt, NABU und Landestauchsportverband unterzeichneten am Samstag am Großen Stechlinsee in Neuglobsow (Oberhavel) eine Kooperationsvereinbarung. Diese sieht vor, dass Taucher nach einer Schulung Unterwasserpflanzen kartieren oder fotografieren. Seit 2008 gibt es ein solches Projekt schon im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land, nun soll es auf ganz Brandenburg ausgeweitet werden. Die Taucher merken sich unter Wasser, wie häufig eine Pflanze wie zum Beispiel die Armleuchteralge vorkommt, wie Oldorff erläuterte. Mit Tiefenmessern könnten sie auch herausfinden, in welcher Tiefe eines Sees die letzte Pflanze wächst. »Das sagt etwas darüber aus, wie klar ein See ist.« dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!