Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Usain Bolt läuft gegen den »Rost«

Der Jamaikaner siegt mit 19,89 Sekunden bei seinem ersten Saisonrennen über 200 Meter

  • Von Ulrike John, London
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die olympischen Leichtathletik-Wettkämpfe werden wieder zur großen Bühne von Usain Bolt: Der Jamaikaner hat seine Oberschenkelzerrung auskuriert und hofft auf sein drittes Gold-Triple.

Superstar Usain Bolt kann nach der bestandenen Olympia-Generalprobe vor 40 000 Zuschauern beim Diamond-League-Meeting von London beruhigt nach Brasilien fliegen. »Nun geht’s ab nach Rio, meine Titel verteidigen«, sagte der jamaikanische Sprinter und twitterte: »Glücklich, das Rennen verletzungsfrei beendet zu haben.« Doch den 29-Jährigen erwartet bei den Sommerspielen in Rio knallharte Konkurrenz.

Bolt ließ bei seinem Comeback wenig Zweifel daran, dass er sein drittes olympisches Gold-Triple landen will. »Ich bin noch nicht voll in Form, aber ich komme der Sache näher. Ich muss noch mehr arbeiten, aber mit der Zeit wird es gut werden. Ich bin immer noch hungrig und bereit, weiter zu kämpfen«, sagte Bolt nach seinen Sieg über 200 Meter in 19,89 Sekunden und lieferte damit den vom Verband geforderten Leistungsnachweis. Allerdings liegt er damit nur auf Rang fünf der Weltbestenliste.

Nach zuletzt zahlreichen Verletzungen hatte er bei seinem...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.