Werbung

Foodwatch fordert Schutz vor Mineralölen

Berlin. Die Verbraucherorganisation Foodwatch dringt auf einen verpflichtenden Schutz vor bedenklichen Ölspuren aus Papierpackungen in Lebensmitteln. Bei amtlichen Kontrollen in fünf Bundesländern seien zwischen 2011 und 2015 in 128 von 446 Produkten Rückstände aromatischer Mineralöle festgestellt worden, teilte Foodwatch am Donnerstag mit. Als Quelle für solche Übertragungen gelten Druckfarben, die in Altpapierkartons enthalten sind. Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) müsse den Herstellern daher etwa Beschichtungen vorschreiben, um den Übergang von Chemikalien zu verhindern. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln