Thüringens Antifa klärt Verfassungsschutz über AfD auf

Aktivisten-Blog veröffentlicht Belege über Zusammenarbeit mit extremen Rechten / LINKEN-Abgeordnete König: »AfD ist parlamentarischer Arm der Nazis«

  • Von Sebastian Bähr
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Der thüringische Verfassungsschutz klang sicher: Die thüringische AfD verfüge über keine Kontakte zur völkischen Identitären Bewegung (IB). Im Falle der Partei oder bei einzelnen Mitglieder lägen der Behörde »derzeit keine für eine nachrichtendienstliche Beobachtung ausreichenden Anhaltspunkte« vor, teilte das Amt Mitte Juli mit. Es stellt sich die Frage, auf welcher Grundlage eine Behörde, die offiziell die Rechtsaußen-Partei gar nicht bespitzelt, zu dieser Beurteilung im Stande war.

Ist bei der AfD Thüringen nun aber von einem Landesverband voller lupenreiner Demokraten auszugehen, bei denen es keinen Grund zur Sorge gibt? Nicht alle teilen diese Sicht. »Der Verfassungsschutz sagt: Die AfD hat keine Verbindungen zur rechten Szene. Zum Glück gibt es die Antifa-Recherche«, stellte die Landtagsabgeordnete der LINKEN, Katharina König, auf Twitter klar. Sie spielte damit auf eine aktuelle Recherche des antifaschistischen Blogs

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1010 Wörter (6970 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.