Neue Vorwürfe belasten das IOC

Richard Pound vermutet, dass die Entscheidung pro Russland vor der Abstimmung der Exekutive getroffen wurde

  • Von Alexander Ludewig
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Noch bis zu diesem Donnerstag, insgesamt drei Tage lang, tagt das Internationale Olympische Komitee (IOC) auf seiner 129. Session in Rio de Janeiro. Allerlei Themen stehen auf der offiziellen Agenda - das wichtigste fehlt. Während die gesamte Sportwelt den Ausschluss russischer Athleten kontrovers diskutiert, lässt das IOC einen offenen Umgang mit dem nachgewiesenermaßen staatlich geschützten Dopingsystem in Russland nicht zu. Schon die Entscheidung, die große Sportnation nicht komplett zu sperren, wurde im Geheimen getroffen. Die 15 Mitglieder des IOC-Exekutivkomitees waren sich am 24. Juli schnell einig.

Über Russland wird natürlich trotzdem auf der Session gesprochen. Weil das Thema aber kein Tagesordnungspunkt mit Anträgen, Reden oder Diskussionen ist, führt Thomas Bach Regie. Der IOC-Präsident eröffnete die Sitzung am zweiten Tag mit einer Abstimmung. 85 der insgesamt 90 Mitglieder der Vollversammlung waren anwesend - 84 befü...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 774 Wörter (5248 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.