Ein Entpolitisierer soll AfD in Stuttgart wiedervereinigen

Der Mediator Gernot Barth bei der Partei im Südwesten im Einsatz

  • Von Velten Schäfer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Streiten sich zwei, brauchen sie einen Dritten - einen vertrauenswürdigen Bekannten etwa oder einen Richter. Im Fall der gespaltenen AfD-Fraktion im Stuttgarter Landtag ist dieser Dritte ein Berufsversöhner: Gernot Barth vom »Institut für Kommunikation und Mediation« in Leipzig soll in Gesprächen, die am heutigen Dienstag beginnen, die zerstrittenen Gruppen wiedervereinigen.

Barth, 1957 in Frankfurt an der Oder geboren, ist ein echter Profi. Der gelernte Facharbeiter promovierte 1987 über Bildungstheorie. Seit der Wende war und ist er an Hochschulen beschäftigt, 2003 folgte eine pädagogische Habilitation. Zugleich bilde...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 312 Wörter (2081 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.