Computerpanne legt US-Airline lahm

Washington. Eine Computerpanne hat am Montag sämtliche Starts der US-Fluggesellschaft Delta Airlines gestoppt. Wer einen Flug gebucht habe, solle sich über den Status der Verbindung informieren, riet das Unternehmen seinen Kunden. Bereits in der Luft befindliche Flieger seien von dem technischen Problem nicht betroffen. Delta Airlines bedient auch mehrere Flughäfen in Deutschland. Um was für eine Panne es sich genau handelt und wie lange es dauern wird, sie zu beheben, teilte die Fluggesellschaft nicht mit. Im Kurzbotschaftendienst Twitter entschuldigte sich das Unternehmen für die Unannehmlichkeiten. Luftfahrtexperten gehen davon aus, dass Probleme und Verspätungen bei Delta-Flügen noch mehrere Tage andauern werden. Agenturen/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung