»Ich halte mich durch«

Der Schriftsteller Hermann Kant ist tot. Zum Gedenken an sein Leben voller Spannungen und seine Kunst der detailverzückten Leichtigkeit

  • Von Irmtraud Gutschke
  • Lesedauer: ca. 9.5 Min.

Wenigstens gab es noch diese Freude: den 90. Geburtstag zusammen mit begeisterten Leserinnen und Lesern zu feiern. Voll besetzt war das Landestheater Neustrelitz am Abend des 14. Juni 2016. Nicht einmal alle Interessierten hatten Platz gefunden. Gewürdigt wurde Hermann Kant als großer deutscher Schriftsteller. Und als die Festreden gehalten waren, saß er noch über eine Stunde am Büchertisch im Foyer, um zu signieren. »Die Leute dachten wohl, das sei nun die letzte Gelegenheit, mich noch mal lebendig zu erleben«, sagte er am nächsten Tag in seiner selbstironischen Art. – Für die meisten ist es tatsächlich so gewesen. Die Ärzte und Schwestern aus dem Krankenhaus Neustrelitz, die an diesem Abend auch im Theater waren, haben ihn freilich noch einmal gesehen, ihn so lange sie konnten am Leben gehalten, nachdem er in der Nacht zum 2. August gestürzt war. Schulter- und Beckenbruch. Die Operation war erfolgreich, aber..…

Wenn ein Schrifts...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 2067 Wörter (13183 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.