Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Abgeordnetenwatch.de startet Dialogplattform vor Landtagswahl

Schwerin. In Mecklenburg-Vorpommern können Kandidaten für die Landtagswahl nun auch fernab ihrer Wahlstände und Kundgebungen zu politischen Zielen und Grundsätzen befragt werden. Am Donnerstag, 17 Tage vor der Wahl, öffnete die Internetplattform Abgeordnetenwatch.de ihr Wahlportal. Dort seien alle Direktkandidaten der 36 Wahlkreise mit Profilseiten aufgeführt und mit Hilfe der jeweiligen Postleitzahl leicht zu finden. Die Mails mit den Fragen würden dann an die Kandidaten gehen. Wie die Betreiber des Portals mitteilten, wird der Dialog zwischen Wählern und Kandidaten rund um die Uhr moderiert. Neben der Dialogmöglichkeit wird Abgeordnetenwatch.de nach eigenen Angaben auch einen Kandidaten-Check anbieten. Damit könnten Wähler anhand von Thesen zur Landespolitik herausfinden, welcher Kandidat mit ihnen inhaltlich die meisten Übereinstimmungen hat. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln