Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Sachsen: Mehr Personal für Gefängnisse geplant

Leipzig. Die schwarz-rote Landesregierung plant 50 zusätzliche Stellen in Sachsens Gefängnissen ab 2017. Einen entsprechenden Entwurf habe das Ministerium dem Landtag vorgelegt, sagte Justizminister Sebastian Gemkow (CDU). Das benötigte Personal werde in einem zusätzlichen Lehrgang ausgebildet. Derzeit seien im Justizvollzug 1735 Menschen beschäftigt. Im Freistaat gibt es den Angaben zufolge zehn Gefängnisse. In der Leipziger Anstalt, zu der auch ein Haftkrankenhaus gehört, fehlten derzeit 15 Stellen, um den vorgesehenen Betreuungsschlüssel zu erreichen, so Leiter Rolf Jacob. Der Schlüssel sieht vor, dass 33 Bedienstete auf 100 Häftlinge kommen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln